Berthold Runge 

Berthold Runge - Abitur am Burghardt-Gymnasium Buchen (1954) Ausbildung an der Akademie Stuttgart Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Henninger Anschlussstudium in Paris, Académie des Beaux Arts.

Am 3. März 1964 starb der junge Künstler in Paris. Beigesetzt wurde er auf dem Walldürner Friedhof. Der künstlerische Nachlass wurde von seiner Mutter Maria Runge in Teilen schon in den 1970er Jahren an die Stadt Walldürn gegeben. Etliche Ölgemälde Berthold Runges fanden sich an den Wänden der städtischen Verwaltungsbüros wieder. Die Spurensuche nach dem Werk Runges erweist sich als hochinteressanter Fund. Was nun in dieser Benefiz-Ausstellung gezeigt wird und zum Verkauf kommt, sind zum großen Teil Arbeiten, die bislang unveröffentlicht waren.

Die Galerie Fürwahr zeigt Malerei, Zeichnung und Grafik Runges in der Zeit vom 8. Oktober 2017 bis 7. April 2018. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Bilder geht an Kreativ-Projekte.